Der Königlich Preußische Distriktsarzt Jacob Pies (1813–1890), Wundarzt I. Klasse und Geburtshelfer aus Oberwesel in Langenlonsheim
35,00 €   Exemplar
inkl. 7% MwSt, zzgl. Versand
 
Art-Nr. EEP-00105
versandfertig in lieferbar ab dem <b>20.01.2024</b> lieferbar ab dem 20.01.2024
 
Menge Exemplar


Der Königlich Preußische Distriktsarzt Jacob Pies (1813–1890), Wundarzt I. Klasse und Geburtshelfer aus Oberwesel in Langenlonsheim
Zur Ausbildung und Tätigkeit der letzten Wundärzte in Preußen (med. Diss. Mainz 2000)
Autor:Hans Studener
Reihe / Band:Geschichte der Medizin / Band-Nr. 1
Umfang:264 Seiten
Format:JIS B5 Hardcover
Artikel-Nr.:EEP-00105
ISBN:978-3-86424-804-7










Der Autor untersucht die Familie, den Lebensweg, die Ausbildung und das ärztliche Wirken des Königlich Preußischen Distriktsarztes Jacob Pies aus Oberwesel in Langenlonsheim. Seine Biographie ist exemplarisch für die letzten, an chirurgischen Lehranstalten „handwerklich“ ausgebildeten Wundärzte und Geburtshelfer in Preußen. Nach den am 8. Oktober 1852 erlassenen Zusätzen zum Medizinalgesetz vom 1. Dezember 1825 wurde die Ausbildung der Ärzte vereinheitlicht und damit die Trennung von innerer Medizin und externer Chirurgie aufgehoben. Von dieser Zeit an kann sich nur derjenige „Arzt“ nennen, der ein Medizinstudium an einer Universität erfolgreich abgeschlossen hat und approbiert worden ist.

keine
 



Sprache / Language / Langue
Deutsch English Française
Warenkorb
Topangebote
Sucuri